Eilmeldung

Eilmeldung

Opposition in Venezuela spricht von Wahlbtrug

Sie lesen gerade:

Opposition in Venezuela spricht von Wahlbtrug

Schriftgrösse Aa Aa

Bei den Parlamentswahlen in Venezuela steht die Partei des amtierenden Präsidenten Hugo Chávez vor einem klaren Sieg – überschattet von denBoykottaufrufen der Opposition. Die fünf Parteien, die der Wahl fernblieben, begründeten ihren Boykott mit mangelnder Tranparenz und Betrugsabsichten. Nach Ansicht der Opposition verletzt das elektronsiche Wahlsystem das Prinzip der geheimen Wahl.

Den Vorwürfen widersprechen internationale Wahlbeochbachter. Hunderte Vertreter der Europäischen Union und der Oranisation Amerikanischer Staaten überwachten die Wahl: “Der Urnengang ist im wesentlichen normal abgelaufen. Bis jetzt ist der Ablauf als normal wahrgenommen worden.”

Chávez warf der Opposition vor, das Land mit Hilfe der USA destabilisieren zu wollen. Im neuen Parlament strebt er eine Dreiviertel-Mehrheit an. Internationale Beobachter befürchten, dass er damit eine Verfassungsänderung durchbringen will, um seine Amtszeit zu verlängern.