Eilmeldung

Eilmeldung

Frabnzösischer Ingenieur im Irak entführt

Sie lesen gerade:

Frabnzösischer Ingenieur im Irak entführt

Schriftgrösse Aa Aa

Im Irak ist am Montag erneut ein westlicher Ausländer entführt worden. Der französische Ingenieur Bernard Planche wurde gegen 9.20 Uhr Ortszeit aus seinem Haus in einem Wohnviertel im Westen der Hauptstadt verschleppt. Nach Polizeiangaben drangen drei Männer und eine Frau in das Haus ein und zerrten ihn nach draußen. Ein Polizist der die Entführung beobachtete, habe in Richtung der Kidnapper geschossen.

Planche kümmert sich für eine private Hilfsorganisation um Projekte zur Trinkwasserversorgung im Irak. Der französische Ministerpräsident Dominique de Villepin gab eine Reisewarnung für den Irak heraus. “Alle Behörden sind mobilisiert worden, um die schnellstmöglicheFreilassung unseres Mitbürgers zu erreichen. Ich fordere erneut alle Franzosen, die sich im Irak aufhalten oder dorthin reisen wollen, zu größter Vorsicht auf”, sagte de Villepin. Von der vor zehn Tagen verschleppten Deutschen Susanne Osthoff fehlt weiter jede Spur. Nach Angaben eines Sprechers des Auswärtigen Amtes bemühen sich die Behörden unentwegt darum, mit den Geiselnehmern in Kontakt zu kommen. Bislang sei dies aber nicht gelungen. Außerdem befinden sich vier christliche Menschenrechtsaktivisten aus Großbritannien, Kanada und den USA in der Hand von Geiselnehmern.