Eilmeldung

Eilmeldung

CIA-Affäre: US-Außenministerin Rice bemüht sich bei NATO-Treffen um Entspannung

Sie lesen gerade:

CIA-Affäre: US-Außenministerin Rice bemüht sich bei NATO-Treffen um Entspannung

Schriftgrösse Aa Aa

US-Außenministerin Condoleezza Rice bemüht sich, die Partner der NATO- und EU-Staaten wegen der angeblichen CIA-Aktivitäten in Europa zu beruhigen. Beim Treffen der NATO-Außenminister in Brüssel stand das Thema zwar nicht offiziell auf der Tagesordnung, aber dennoch im Mittelpunkt der Diskussion.

Bereits am Mittwoch hatte Rice bei einem Abendessen mit ihren europäischen Kollegen die angeblichen Geheimflüge und Gefängnisse der CIA angesprochen. Mehrere Minister erklärten danach, die Informationen seien zufriedenstellend. Rice sei zwar nicht auf Einzelheiten eingegangen, sie habe aber deutlich gemacht, dass die USA internationales Recht und die Souveränität der betroffenen Staaten respektierten, sagte der belgische Außenminister Karel de Gucht. Die Außenminister der NATO-Staaten wollen bei ihrem Treffen die Ausweitung des Einsatzes der ISAF-Schutztruppe in den Süden Afghanistans offiziell beschließen. Damit erhöht sich die Truppenstärke von knapp 10 000 auf etwa 16 000. Thema ist außerdem die Lage in der unter UN-Verwaltung stehenden serbischen Provinz Kosovo.