Eilmeldung

Eilmeldung

Schwerer Brand in einem Treibstofflager bei London

Sie lesen gerade:

Schwerer Brand in einem Treibstofflager bei London

Schriftgrösse Aa Aa

Bei einer Reihe von Explosionen in einem Treibstofflager in der Nähe der britischen Hauptstadt London sind am Morgen mehrere Menschen verletzt worden. Anders als zunächst angenommen, scheint es keine Todesopfer zu geben. Nach Angaben der britischen Behörden handelt es sich um ein Unglück und nicht um einen Anschlag. Das Unglück ereignete sich kurz nach sechs Uhr Ortszeit in der Nähe des Flughafens Luton.

“Es gab einen lauten Knall, und das ganze Haus erzitterte”, berichtete ein Augenzeuge. Viele Häuser wurde beschädigt, Fensterscheiben zerbarsten. Ein Hotel wurde geräumt. Das Buncefield-Treibstofflager in Hemel Hempstead sei zunächst von einem “enormen Knall” erschüttert worden, hieß es. Der ersten großen Explosion, die bis zu 40 Kilometer vom Unglücksort entfernt zu hören war, folgten den Angaben nach mehrere kleinere. Die Flammen über dem Treibstofflager sind bis zu 20 Meter hoch. Eine Autobahn in der Nähe der Unglücksstelle wurde gesperrt. Das Buncefield-Treibstofflager versorgt große Teile Südost-Englands.