Eilmeldung

Eilmeldung

Solidaritätsdemonstrationen für Ante Gotovina in Kroatien

Sie lesen gerade:

Solidaritätsdemonstrationen für Ante Gotovina in Kroatien

Schriftgrösse Aa Aa

In Kroatien haben zehntausende Anhänger des mutmaßlichen Kriegsverbrechers Ante Gotovina gegen dessen Festnahme protestieren. Allein in der Stadt Split an Adriaküste versammelten sich rund 100.000 Menschen. Der Präfekt der Küstenregion Dalmatien sowie der Bürgermeister der Stadt Split hielten Reden.

Die Organisatoren hatten die Teilnehmer aufgerufen, nur mit nationalen Symbolen zu demonstrieren. Bei einer Demonstration in Zadar kurz nach der Festnahme Gotovinas waren Nazi-Symbole gezeigt worden. Der kroatische ex-General war am Mittwoch auf der kanarischen Insel Teneriffa festgenommen worden. Er war im Jahre 2001 untergetaucht, nachdem vor dem UN-Kriegsverbrechertribunal in Den Haag Anklage gegen ihn erhoben worden war.

Ihm werden Massaker bei der Vertreibung von 150 000 Serben aus der Krajina-Region Kroatiens vorgeworfen. Gotovina wurde in die Haftanstalt in Scheveningen gebracht, wo die Angeklagten des UN-Tribunals festgehalten werden.