Eilmeldung

Eilmeldung

Feuerwehr dämmt Großbrand bei London ein

Sie lesen gerade:

Feuerwehr dämmt Großbrand bei London ein

Schriftgrösse Aa Aa

Erst mehr als einen Tag nach dem Großbrand in einem Treibstofflager bei London konnte mit dem Kampf gegen das Feuer begonnen werden. Die Dutzende Meter hohen Flammen sollen mit einem Hochdruck-Schaumgemisch eingedämmt werden. Die dafür notwendigen Spezialpumpen mussten zunächst aus mehreren Landesteilen in das Katastrophengebiet gebracht werden.

Ein Vertreter der Polizei versicherte, dass für die benachbarten Unternehmen Schutzvorkehrungen getroffen worden seien, damit das Feuer nicht übergreife. Bei mehreren Explosionen in dem Treibstofflager in Hemel Hempstead waren am Sonntagmorgen 43 Menschen verletzt worden, zwei davon schwer.

Die Ursachen der Detonationen sind noch unklar. Zunächst war befürchtet worden, es handle sich um einen Anschlag. Die Behörden wiesen dies jedoch zurück. Durch das Unglück waren zahlreiche Häuser in der Umgebung beschädigt worden. Das Treibstofflager ist das fünftgrößte des Landes und versorgt unter anderem die Flughäfen Luton und Heathrow.