Eilmeldung

Eilmeldung

WTO-Gipfeltreffen in Hongkong eröffnet

Sie lesen gerade:

WTO-Gipfeltreffen in Hongkong eröffnet

Schriftgrösse Aa Aa

Mehrere tausend Globalisierungsgegner haben in Hongkong gegen eine weitere Liberalisierung des Welthandels demonstriert. In der früheren britischen Kronkolonie findet zur Zeit die 6. Ministerkonferenz der Welthandelsorganisation statt. Einige Dutzend Koreaner sprangen ins Meer und versuchten vergeblich, das Kongresszentrum schwimmend zu erreichen. Im Mittelpunkt des Gipfeltreffens stehen die Öffnung der Agrarmärkte, die Senkung der Industriezölle und die Liberalisierung der Dienstleistungen. Wegen ihrer hoch subventionierten Landwirtschaft steht die Europäische Union unter Druck. Die Hoffnungen auf eine Einigung in Hongkong sind jedoch gering: Das Gipfeltreffen der WTO vor zwei Jahren im mexikanischen Cancun scheiterte an der Frage des Marktzugangs für Landwirtschafts- und Industriegüter. Ihm sei ein Zauberstab geschenkt worden, so WTO-Generaldirektor Pascal Lamy bei der Eröffnung. Doch er müsse befürchten, dass Magie in diesem Fall nicht helfe, nur wenn die ganze Welt daran glaube. Einigen Dutzend Globalisierungsgegner gelang es, die Eröffnungszeremonie zu stören. Draußen hielten rund 9 000 Polizisten Demonstranten von dem Kongresszentrum fern. WTO-kritische Gruppen haben die Europäische Union wegen ihrer Handelspolitik scharf angegriffen. Die EU stelle sich gerne als gute Supermacht dar, gehe jedoch in Wirklichkeit auf Schmusekurs mit den größten europäischen Konzernen, hieß es.