Eilmeldung

Eilmeldung

Polizei deckt internationales Schleppernetzwerk auf

Sie lesen gerade:

Polizei deckt internationales Schleppernetzwerk auf

Schriftgrösse Aa Aa

Der italienischen und französischen Polizei ist ein schwerer Schlag gegen eine international agierende Schleuserbande gelungen. Mit der Festnahme von 53 Menschen in fünf Staaten wurde der bisher größte Schleuserring ausgehoben, der illegale Einwanderer nach Großbritannien gebracht hat. Tausende Afghanen und Iraker, Pakistaner und Ostafrikaner seien in den vergangenen fünf Jahren von dem Schleuserring beispielsweise über Calais nach Großbritannien gebracht worden, teilte die Pariser Staatsanwaltschaft mit. Die Festnahmen seien in Frankreich, Italien, Griechenland, der Türkei und Großbritannien erfolgt. In Frankreich wurden 22 mutmaßliche Bandenmitglieder verhaftet. In Italien gingen den Fahndern 18 Menschen ins Netz und in Großbritannien sieben, darunter der Anführer, ein irakischer Kurde, der von Rom aus das kriminelle Netzwerk steuert. Je drei Festnahmen gab es in der Türkei und Griechenland. Der italienische Fahnder Pietro Grasso sagte, es sei gelungen, durch die Überwachung von Telefonaten und Geldtransaktionen den Schleusern auf die Spur zu kommen. Die Einwanderer mussten je nach Ziel zwischen 5000 und mehr als 12.000 Euro für die Passage über den Ärmelkanal oder nach Deutschland oder Frankreich zahlen.