Eilmeldung

Eilmeldung

Mazedonien jetzt offiziell EU-Beitrittskandidat

Sie lesen gerade:

Mazedonien jetzt offiziell EU-Beitrittskandidat

Schriftgrösse Aa Aa

Die EU hat Mazedonien den Status eines Beitrittskandidaten verliehen. Dies entschieden die Staats- und Regierungschefs auf ihrem Gipfel in Brüssel. Ein konkretes Datum für die Aufnahme von Beitrittsverhandlungen legten sie allerdings noch nicht fest.

In der Abschlußerklärung des Gipfels heißt es, Mazedonien habe “bedeutende Fortschritte” bei der Erfüllung der politischen und wirtschaftlichen Aufnahmekriterien der EU gemacht. Die Europäische Kommission begrüßte die förmliche Anerkennung Mazedoniens als Beitrittskandidat. Die Gipfelentscheidung signalisiere allen Staaten auf dem Balkan, daß es für sie eine europäische Perspektive gebe, wenn sie die Bedingungen erfüllen, erklärte Erweiterungskommissar Olli Rehn. Mazedonien hatte sich 1991 von Jugoslawien unabhängig erklärt. Ethnische Gewalt in den Jahren danach erschwerte lange Zeit eine stabile Entwicklung. 2001 verhinderten EU und NATO durch Verhandlungen und militärische Präsenz einen Bürgerkrieg. Seitdem hat sich die Lage in dem Land mit zwei Millionen Einwohnern stetig beruhigt.