Eilmeldung

Eilmeldung

Schwere Zusammenstöße am Rande des WTO-Gipfels in Hongkong

Sie lesen gerade:

Schwere Zusammenstöße am Rande des WTO-Gipfels in Hongkong

Schriftgrösse Aa Aa

Am Rande des Gipfeltreffen der Welthandelsorganisation WTO in Hongkong ist es zu schweren Zusammenstößen gekommen. Dabei wurden 41 Menschen verletzt, nach Behördenangaben auch fünf Polizeibeamte; 900 Demonstranten seien vorüberregehend festgenommen worden. Mehrere hundert Demonstranten durchbrachen den Sicherheitskordon der Polizei und drangen zu dem Konferenzzentrum vor, in dem Staats- und Regierungschefs der WTO-Mitgliedsstaaten tagten. Demonstranten versuchten auch, in das Konferenzgebäude einzudringen. Zuvor hatten Demonstranten vor dem Gelände mit Bambusstangen auf Polizisten eingeschlagen; diese setzen Schlagstöcke und Reizgas ein. Als besonders militant zeigten sich erneut die aus Südkorea angereisten Bauern, wie schon zu Beginn des Gipfels am Dienstag. Vor den Ausschreitungen hatten rund 2000 Menschen friedlich gegen das Treffen protestiert.