Eilmeldung

Eilmeldung

Scharon ins Krankenhaus gebracht

Sie lesen gerade:

Scharon ins Krankenhaus gebracht

Schriftgrösse Aa Aa

Israels Ministerpräsident Ariel Scharon ist in ein Jerusalemer Krankenhaus eingeliefert worden. Er soll zunächst das Bewusstsein verloren haben, inzwischen aber wieder zu sich gekommen sein. Der 77-Jährige habe über Unwohlsein geklagt. Es handelte sich offenbar um einen leichten Schlaganfall.Nach Angaben von Vertrauten befindet der Politiker sich nicht in einem ernsten Zustand. Scharon wird nun nach Angaben von Krankenhauspersonal eingehend untersucht, seine Lage habe sich bereits stabilisiert.

Scharon hatte schwierige Wochen hinter sich. Nach der Abkehr von seinem Likud-Block hatte er kürzlich die neue Partei Kadima gegründet, mit der er im kommenden Jahr bei vorgezogenen Wahlen für eine weitere Amtszeit als Ministerpräsident kandidieren will. Nach Umfragen hat Scharons neue Partei gute Chancen, aus dem Stand heraus stärkste politische Kraft zu werden. Scharon, der im Februar 78 Jahre alt wird, hatte trotz seiner Leibesfülle nie über ernsthafte gesundheitliche Probleme geklagt. Bislang ist unklar, wie lange er sich im Krankenhaus aufhalten muss. Die Amtsgeschäfte übernahm vorläufig dessen Stellvertreter Ehud Olmert. Nach dem Zerbrechen der Regierungskoalition wegen des Abzugs aus den Palästinensergebieten hatte auch der abgewählte Vorsitzende der Arbeitspartei, Schimon Peres, Scharon seine Unterstützung zugesagt.