Eilmeldung

Eilmeldung

In Israel wird die Likud-Partei mit Benjamin Netanjahu als Spitzenkandidat in die Parlamentswahl ziehen

Sie lesen gerade:

In Israel wird die Likud-Partei mit Benjamin Netanjahu als Spitzenkandidat in die Parlamentswahl ziehen

Schriftgrösse Aa Aa

In einer Urwahl bestimmten fast die Hälfte der 130.000 Parteimitglieder “Bibi” Netanjahu zum Nachfolger von Ariel Scharon, der die Partei verlassen hatte. Der frühere Ministerpräsident will den Likud bei den Wahlen im März wieder zur Regierungspartei machen. Kritiker Netanjahus fürchten nun einen Rechtsruck der Partei.

Netanjahus schärfster Konkurrent – der moderate Aussenminster Silvan Schalom – erhielt nur ein Drittel der Stimmen. Er rief die Partei zur Einheit in der politischen Mitte auf, um verlorene Likud-Wähler zurückzugewinnen. Die Likud-Partei, die die letzten Parlamentswahlen gewonnen hatte, ist seit Scharons Austritt gespalten. Viele führende Mitglieder schlossen sich Scharons neugegründeter Mitte-rechts-Partei Kadima an, die in Wahlumfragen vorn liegt.Mit diesem Votum werden Netanjahu und Scharon bei der Parlamentswahl gegeneinander antreten. In der Likud-Partei galt Netanjahu in den vergangenen Jahren als erbitterter Gegner von Scharons Fiedenskurs. Auch den von Scharon durchgesetzten Abzug aus dem Gazastreifen lehnt er ab.