Eilmeldung

Eilmeldung

Israel: Ariel Scharon verlässt das Krankenhaus

Sie lesen gerade:

Israel: Ariel Scharon verlässt das Krankenhaus

Schriftgrösse Aa Aa

Der israelische Ministerpräsident Ariel Scharon hat nach seinem leichten Schlaganfall das Krankenhaus am Dienstag wieder verlassen. Am Sonntag war Scharon eingeliefert worden. Wie er unmittelbar nach seiner Entlassung sagte, werde sein Gesundheitszustand keinen Einfluss auf die Regierungsgeschäfte haben. Es sei Zeit, sich wieder an die Arbeit zu machen, so der 77-jährige. Zudem dankte Scharon den Israelis für ihre Anteilnahme und dem Krankenhauspersonal für die rasche und umfassende Behandlung.

Laut seinen behandelnden Ärzten wird Scharon keine bleibenden Schäden davontragen. Allerdings rieten die Mediziner ihm zur Gewichtsreduzierung. Seine Eßgewohnheiten werde er wohl nicht mehr ändern, hieß es in einer Expertise, aber mit Hilfe von Medikamenten und Tai-Chi könne er zumindest den Stress reduzieren. Laut Medienberichten quittierte Scharon selbst diese Anweisungen mit Gelächter. Vor allem nach dem innenpolitisch umstrittenen Gaza-Abzug Israels wirkte der Ministerpräsident wiederholt abgespannt. Über Gesundheitsprobleme Scharons war aber nichts bekannt.