Eilmeldung

Eilmeldung

Nach zweiwöchiger Pause: Prozess gegen Saddam Hussein wird fortgesetzt

Sie lesen gerade:

Nach zweiwöchiger Pause: Prozess gegen Saddam Hussein wird fortgesetzt

Schriftgrösse Aa Aa

Nach einer zweiwöchigen Unterbrechung wird heute der Prozess gegen den ehemaligen irakischen Diktator Saddam Hussein und sieben weitere Angeklagtefortgesetzt. Unklar ist, ob der gestürzte Machthaber an der Verhandlung teilnehmen wird. Am letzten Prozesstag war er dem Gericht fern geblieben. Auch wenn das persönliche erscheinen des Hauptangeklagten für den Prozessverlauf nicht zwigend notwendig ist, machte der Vorsitzende Richter zuletzt deutlich, dass er auf die Anwesenheit des Beschuldigten großen Wert legt.

In dem Verfahren geht es um ein Massaker in dem rund 60 Kiklometer nördlich von Bagdad gelegenen schiitischen Ortschaft Dedscheel. Vor 23 Jahren waren dort nach einem fehlgeschlagenen Attentat auf Saddam Hussein, 143 Menschen hingerichtet worden. Am sechsten Verhandlungstag werden nach Angaben der Staatsanwaltschaft vier oder fünf neue Zeugen ihre Aussagen machen. Bislang wurden acht Zeugen vom Gericht befragt.