Eilmeldung

Eilmeldung

Mahmud Abbas kündigt neue Kandidatenliste an

Sie lesen gerade:

Mahmud Abbas kündigt neue Kandidatenliste an

Schriftgrösse Aa Aa

Der Präsident der palästinensischen Autonomie-Behörde will damit die Chancen seiner zum Teil zerstrittenen Fatah-Partei bei den Parlamentswahlen am 25.Januar erhöhen.Ein Sondergericht hatte in Ramallah zuvor die Nominierungsfrist um sechs Stunden verlängert.

Am Mittwoch sollen noch einmal alle Parteien sechs Stunden lang die Möglichkeit haben, Kandidatenlisten für den Urnengang am 25.Januar nachzureichen.Ursprünglich war die Nominierungsfrist am 14.Dezember abgelaufen.Die Gerichtsentscheidung eröffnet Abbas die Möglichkeit, bisher rivalisierende, bereits eingereichte Listen seiner Fatah-Bewegung zusammenzufassen.

Die Aufspaltung drohte, die Chancen der Fatah gegen die erstmals bei einer Wahl antretende radikal-islamische Hamas zu schmälern.Umfragen zufolge könnte die Fatah mit einer Einheitsliste mehr als 45 Prozent der Stimmen erreichen. Der Zuspruch könnte aber auf die Hälfte schrumpfen, wenn die Bewegung mit verschiedenen Listen antritt.Innerhalb der Fatah gibt es Streit zwischen der alten Garde, zu der Präsident Abbas und Ministerpräsident Korei gehören, und den jüngeren Anhängern des in Israel inhaftierten Intifada-Führers Barghuti. Letztere hatten Mitte Dezember aus Protest gegen die Zusammensetzung der offiziellen Kandidatenliste eine zweite Liste unter dem Namen “Zukunft” aufgestellt und Barghuti an deren Spitze gesetzt.