Eilmeldung

Eilmeldung

Südkoreanischer Klonforscher fälschte gesamte Studie von 2005

Sie lesen gerade:

Südkoreanischer Klonforscher fälschte gesamte Studie von 2005

Schriftgrösse Aa Aa

Der umstrittene südkoreanische Klonforscher Hwang Woo-suk hat offenbar eine bisher als bahnbrechend angesehene Studie komplett gefälscht. Zu diesem Schluss kam ein Untersuchungsausschuss der Nationaluniversität in Seoul. Hwang hatte im vergangenen Frühjahr in einer Fachzeitschrift berichtet, er habe mit Körperzellen von elf Patienten je spezifische embryonale Stammzellen hergestellt. Neun dieser Stammzell-Linien hatte der Untersuchungsausschuss bereits vergangene Woche als Fälschungen entlarvt. Nun sei nach weiteren genetischen Untersuchungen klar, dass es sich auch bei den beiden übrigen Linien nicht um patientenspezifische Stammzellen handele. Auch andere Pioniertaten Hwangs wie das Klonen eines Hundes werden inzwischen angezweifelt. Hwang hatte mit seinen Arbeiten großes Aufsehen erregt. Von der Stammzellen-Forschung werden maßgeschneiderte Therapien der Zukunft erwartet.