Eilmeldung

Eilmeldung

Geiseln im Gaza-Streifen frei - Jedoch nur "Geste des politischen Willens"

Sie lesen gerade:

Geiseln im Gaza-Streifen frei - Jedoch nur "Geste des politischen Willens"

Schriftgrösse Aa Aa

Die britischen Geiseln, die am Mittwoch im Gaza-Streifen entführt worden waren, sind wieder frei.

In einem den Medien zugespielten Video erklärte ein maskierter Mann es habe sich um eine Geste des guten Willens gehandelt. Jetzt seien Großbritannien und die EU am Zuge, mehr Druck auf Israel auszuüben. Andernfalls würden weitere Geiseln genommen. Im Video neben dem Mann ist die junge britische Menschenrechtsaktivistin Kate Burton zu sehen, die zusammen mit ihren Eltern in Rafah von bewaffneten Männern verschleppt worden war. Die politischen Forderungen der Geiselnehmer heben Entführungen von Ausländern im Gaza-Streifen Beobachtern zufolge auf eine neue Stufe. Bislang hatten Kidnapper zumeist Arbeit oder die Freilassung von Gefangenen gefordert – sowie auch bei der Entführung eines Australiers und eines Niederländers vor einer Woche. Beide waren nur Stunden später wieder freige-lassen worden. Von offizieller palästinensicher Seite wurde die Freilassung von Burton und ihren Eltern begrüßt.