Eilmeldung

Eilmeldung

Gewalt im Nahen Osten.

Sie lesen gerade:

Gewalt im Nahen Osten.

Schriftgrösse Aa Aa

Im Nahen Osten hat das neue Jahr mit Gewalttaten militanter Palästinenser begonnen. Dabei wurde erstmals im Gazastreifen ein Anschlag auf eine Einrichtung der Vereinten Nationen verübt. Aus Protest gegen den Ausschank von Alkohol drangen bewaffnete Männer in einen Club ein, in dem Mitarbeiter der UNO gerade Silvester feierten. Sie zwangen die Gäste, den Club zu verlassen und sprengten ihn anschließend in die Luft. Im südlichen Gazastreifen wurde ein Italiener entführt und einige Stunden später wieder freigelassen. Unterdessen rief die radikal-islamische Hamas-Bewegung das Ende einer rund neunmonatigen Waffenruhe aus. Zugleich wurden neue Gewalttaten gegen Israel angekündigt.Am Rande der Kabinettssitzung in Jerusalem wurde bekannt, dass ein interministerielles Gremium seine Arbeit aufnehmen soll, um einen erwarteten Sieg von Hamas bei den palästinensischen Wahlen Ende Januar zu analysieren. Ministerpräsident Ariel Scharon, der die Kabinettssitzung leitete, wird sich einem Zeitungsbericht zufolge am Donnerstag einem Kathetereingriff am Herzen unterziehen. Er war vor zwei Wochen nach einem Schlaganfall ärztlich behandelt worden.