Eilmeldung

Eilmeldung

Neue chaotische Szenen im Gaza-Streifen - Abbas erwägt Verschiebung der Parlamentswahl

Sie lesen gerade:

Neue chaotische Szenen im Gaza-Streifen - Abbas erwägt Verschiebung der Parlamentswahl

Schriftgrösse Aa Aa

Bewaffnete Angehörige der palästinensischen Sicherheitskräfte haben im Gaza-Streifen mehrere Regierungsgebäude und Parlamentsbüros gestürmt. Mitarbeiter des Innenministeriums wurden gezwungen, ihren Arbeitsplatz zu verlassen. Der Protest der Polizisten richtete sich gegen die in ihren Augen unzureichenden Möglichkeiten bei der Bekämpfung der zunehmenden Rechtlosigkeit im Gaza-Streifen.

Sie forderten außerdem die Festnahme des mutmaßlichen Mörders eines ihrer Kollegen. Bei einem Schusswechsel in Rafah war am vergangenen Donnerstag ein Polizist getötet worden. Palästinenserpräsident Mahmud Abbas sieht sich seit dem Abzug Israels aus dem Gaza-Streifen mit zunehmender Gewalt und Chaos konfrontiert. In diesem Klima sollen am 25.Januar Parlamentwahlen stattfinden. Abbas zog nun erstmals eine Verschiebung der Abstimmung in Erwägung. An den Wahlen wird erstmals auch die radikal-islamische Hamas teilnehmen. “Ich möchte klarstellen, dass die Europäische Union die Teilnahme der Hamas ausdrücklich befürwortet”, äußerte jedoch die Chefin der Beobachtermission der EU. 30 Wahlbeobachter nahmen mittlerweile ihre Tätigkeit auf, am Dienstag soll der Wahlkampf offiziell beginnen.