Eilmeldung

Eilmeldung

Chaos im Gazastreifen

Sie lesen gerade:

Chaos im Gazastreifen

Schriftgrösse Aa Aa

Bei einem schweren Zwischenfall an der Grenze vom Gazastreifen zu Ägypten sind zwei ägyptische Grenzsoldaten getötet und zehn verletzt worden.Auch 14 Palästinenser erlitten dabei Verletzungen.Wie ein hoher palästinensischer Sicherheitsoffizier mitteilte, hatten Mitglieder der militanten Al-Aksa-Brigaden mit gestohlenen Bulldozern ein großes Loch in die Grenzmauer bei der Rafah gerissen.Durch das Loch feuerte anschließend ein Palästinenser auf die ägyptischen Soldaten und tötete zwei von ihnen.300 Palästinenser drangen daraufhin auf ägyptisches Territorium und bewarfen weitere Ägypter, 100 Palästinenser wurden daraufhin festgenommen.Die palästinensischen Fraktionen haben sich unterdessen mit dem Vorsitzenden der Palästinensischen Autonomiebehörde abgestimmt, dass die Wahlen verschoben werden sollten, wenn Israel den Palästinensern in Jerusalem die Beteiligung weiter verweigere.Die palästinensische Wahlkommission der geplanten Parlamentswahl in den Autonomiegebieten hat inzwischen ihren Rücktritt eingereicht.Demzufolge begründete das Gremium seinen Schritt in einem Brief an Präsident Abbas damit, dass sich Ministerpräsident Ahmed Kuhreia in dessen Kompetenzen einmische.Kuhreia hatte sich mehrfach für eine Verschiebung der Wahl eingesetzt.