Eilmeldung

Eilmeldung

Portugiesischer Ex-Premier laut Umfragen bestens plaziert für Präsidentschaft

Sie lesen gerade:

Portugiesischer Ex-Premier laut Umfragen bestens plaziert für Präsidentschaft

Schriftgrösse Aa Aa

9 Millionen Portugiesen sind aufgefordert, am 22. Januar im ersten von zwei Wahldurchgängen ihren sechsten Präsidenten zu bestimmen. Dabei hat der ehemalige portugiesische Premierminister Anibal Cavaco Silva jüngsten Umfragen zufolge grosse Chancen, bereits aus dem ersten Durchgang als eindeutiger Sieger hervorzugehen. Laut einer in der Lissaboner Zeitung “Publico” veröffentlichten Umfrage entfielen auf den Mitte-Rechts-Kandidaten, der sich vor allem für die im Ausland lebenden Portugiesen einsetzt, 60 Prozent der Stimmen.

Populärster Gegenkandidat ist Ex-Präsident Mario Soares, für den sich aber lediglich 13 Prozent aller Wähler aussprachen. Wie der 80-jährige Linkspolitiker in seiner Wahlkampfrede erklärte, führe er seinen letzten Kampf, und dies zugunsten der Kinder und Enkelkinder Portugals. Ihm in der Wählergunst um drei Punkte überlegen, ist der sozialistische Abgeordnete und Schriftsteller Manuel Alegre, der als unabhängiger Kandidat antritt. In seiner Wahlansprache appellierte er an alle unentschlossenen Sozialisten, sich zu vereinen. Der zweite Wahldurchgang ist – sofern notwendig – für den 12. Februar geplant.