Eilmeldung

Eilmeldung

Vogelgrippe droht Bosporus zu überschreiten

Sie lesen gerade:

Vogelgrippe droht Bosporus zu überschreiten

Schriftgrösse Aa Aa

In der Türkei hat die Vogelgrippe die Region Bursa, 90 Kilometer südlich von Istanbul erreicht. Die türkischen Behörden fürchten nun, dass sich die gefährliche Viruserkrankung auf die Metropolen des Landes ausweiten könnte und haben die Menschen vor Kontakt mit Geflügel gewarnt. Unterdessen hat die Weltgesundheitsorganisation bestätigt, dass es sich bei dem Vogelgrippevirus, das zwei Kinder in Van getötet hat, um den aggressiven Typ H5N1 handelte. Neue Todesfälle bei Menschen wurden gestern aber nicht gemeldet. Allerdings erhöhte sich die Zahl derer, die mit Verdacht auf Vogelgrippe in Kliniken gebracht wurden, auf mindestens 45 Personen, darunter auch in Istanbul. Der Vorsitzende des Ärzteverbandes in der Bosporusmetropole, Gencay Gursoy, sagte inzwischen, dass die Ausbreitung des Virus unausweichlich sei, denn das Leben mit Geflügel gehöre in vielen Regionen zum Alltag.

Während inzwischen auch Soldaten der Armee eingesetzt werden, um die Geflügelbestände zu vernichten, würden viele Menschen ihr Federvieh verstecken, obwohl die Regierung inzwischen großzügige Entschädigungen angekündigt hat. Unterdessen ist im übrigen Europa die Diskussion über eine Stallpflicht für Geflügel erneut entbrannt.