Eilmeldung

Eilmeldung

Deutsche Regierung beschließt Milliarden schweres Wachstumspaket

Sie lesen gerade:

Deutsche Regierung beschließt Milliarden schweres Wachstumspaket

Schriftgrösse Aa Aa

Bei ihrer Klausurtagung auf Schloss Genshagen bei Berlin hat die deutsche Regierung ein 25 Milliarden Euro schweres Konjunkturpaket beschlossen.

Damit sollen Impulse für mehr Wachstum und Beschäftigung erreicht werden.

Zugleich wurde die Konsolidierung der öffentlichen Haushalte als gleichrangiges Ziel bekräftigt.

Anschließend erklärte Bundeskanzlerin Angela Merkel, Deutschland müsse wieder seine Rolle als Wachstumsmotor in Europa einnehmen.

Im einzelnen sind etwa sechs Milliarden Euro für Forschungsinvestitionen und 4,3 Milliarden Euro für die Verkehrsinfrastruktur vorgesehen.

Mit einer Milliarde Euro sollen Renovierungen an Häusern und Wohnungen steuerlich begünstigt werden.

Für die Familienförderung werden 460 Millionen Euro bereit gestellt.

Mit den Maßnahmen will die Große Koalition die anziehende Konjunktur weiter antreiben.

Ermutigung kam dazu vom Zentrum für Europäische Wirtschaftsforschung.

Dessen Untersuchungen zufolge stieg die positive Stimmung der deutschen Wirtschaft zu Jahresbeginn unerwartet deutlich an.

Grund sei eine Verbesserung der Auftragslage und die starke Auslandsnachfrage.

Dagegen erwartet die Bauwirtschaft auch für dieses Jahr den Abbau von mehreren zehntausend Arbeitsplätzen.

Doch nachdem die Bauinvestitionen im Vorjahr um fünf Prozent gesunken seien, werde für 2006 nur noch mit einem Minus von zwei Prozent gerechnet.

Eine spürbare Verbesserung der Lage auf dem Arbeitsmarkt wird nach Meinung von Analysten dennoch weiter auf sich warten lassen.

Dazu seien vielmehr weitere strukturelle Reformen notwendig.