Eilmeldung

Eilmeldung

Höhepunkt der Pilgerfahrt Hadsch - Moslems feiern Opferfest

Sie lesen gerade:

Höhepunkt der Pilgerfahrt Hadsch - Moslems feiern Opferfest

Schriftgrösse Aa Aa

Die islamische Pilgerfahrt Hadsch hat mit dem Opferfest Eid al Adha ihren Höhepunkt erreicht. Es ist einer der höchsten Feiertage im muslimischen Kalender und markiert zugleich den Ausklang des Hadsch.

An diesem Tag sind alle Gläubigen dazu aufgerufen, ein Tier zu schlachten. Allerdings sollen die Pilger nur einen kleinen Teil für sich behalten und den Rest den Armen überlassen. Damit soll an das Opfer Abrahams – auf arabisch Ibrahim – erinnert werden, der bereit war, seinen eigenen Sohn für Gott zu opfern. Zum Ritus des Hadsch gehört auch die siebenmalige Umrundung der Kaaba. Am Montag hatten die Pilger die symbolische Steinigung des Teufels zelebriert. Gleichzeitig rief der Mufti von Saudi-Arabien zum Kampf gegen Terror auf. Beim Gebet in der Namira-Moschee sagte er, dass die Taten einiger Menschen dazu geführt hätten, dass man den Terrorismus nun ausschließlich mit dem Islam in Verbindung brächte. Die Predigt wurde vom saudi-arabischen Fernsehen übertragen.