Eilmeldung

Eilmeldung

Putin und Juschtschenko treffen sich erstmals nach Gasstreit

Sie lesen gerade:

Putin und Juschtschenko treffen sich erstmals nach Gasstreit

Schriftgrösse Aa Aa

Es ist der erste Handschlag seit der Beilegung des Gas-Streits gewesen. Der Präsident der Ukraine, Viktor Juschtschenko, und sein russischer Kollege Wladimir Putin trafen sich anlässlichder Amtseinführung des kasachischen Präsidenten Nasabajew in Astana. Beide wollten in Kasachstan noch einmal über den Gasstreit reden. Jener sorgte in der Ukraine inzwischen für eine neue Regierungskrise. Das Parlament in Kiew entließ am Dienstagper Abstimmung das Kabinett. Die Gasvereinbarung mit Russland sei zu undurchsichtig, außerdem habe Ministerpräsident Jechanurow falsche Angaben gemacht, hieß es zur Begründung. Jutschtschenko warf dem Parlament daraufhin eine Destabilisierung der Lage vor. Die Entlassung sei verfassungswidrig. Die ukrainische Regierung ist spätestens seit der Entlassung von Ministerpräsidentin Julia Timoschenko in der Krise. Ihr Nachfolger Juri Jechanurow hatte erst im vergangenen September das Amt übernommen. Moskau und Kiew hatten vor einer Woche nach langen Auseinandersetzungen einen Kompromiss im Gasstreit gefunden. Zeitweilig hatte Russland die Gaslieferungen in die Ukraine eingestellt.