Eilmeldung

Eilmeldung

Streit um das Atomprogramm des Iran spitzt sich zu

Sie lesen gerade:

Streit um das Atomprogramm des Iran spitzt sich zu

Schriftgrösse Aa Aa

Ungeachtet internationaler Proteste will die Regierung in Teheran die Anreicherung von Uran wieder aufnehmen. An der Atomanlage Natans sowie an zwei weiteren Einrichtungen wurden die Siegel der Internationalen Atomenergie-Organisation entfernt. Die USA sprachen von einer Eskalation, zeigten sich aber gesprächsbereit. Der Sprecher des Weißen Hauses, Scott McClellan sagte, man werde das Tema mit den befreundeten europäischen Staaten erörtern. Die Wiederaufnahme der Urananreicherung sei eine weitere Verletzung des Pariser Abkommens.

Die Führung in Moskau zeigte sich besorgt. Der russische Außenminister Sergej Lawrow versicherte, man wolle den Iran dazu bewegen, die Atomforschung bis zu einer weiteren bilateralen Gesprächsrunde im Februar auszusetzen. Israel sieht in dem Atomprogramm eine unmittelbare Bedrohung. Der Iran beweise, dass er auf den Traum von einer eigenen Atombombe nie verzichtet habe, meinte der israelische Außenminister Silvan Schalom. Die EU will am Donnerstag in Berlin über ihre Reaktion beraten. Die Internationale Atomenergie-Organisation kann den Fall vor den UN-Sicherheitsrat bringen.