Eilmeldung

Eilmeldung

Britische Kinder sollen besser vor Sexualstraftätern geschützt werden

Sie lesen gerade:

Britische Kinder sollen besser vor Sexualstraftätern geschützt werden

Schriftgrösse Aa Aa

Die britischen Kinderschutz-Gesetze sollen verschärft werden: Dies erklärte Bildungsministerin Ruth Kelly. Zuvor hatte sie eingestanden, dass ihre Behörde nicht wisse, wie viele Personen, die von der Polizei wegen Sexualdelikten registriert wurden, in britischen Schulen arbeiten.

Elternorganisationen und Oppositionspolitiker hatten Kelly und ihr Ministerium scharf kritisiert, nachdem bekannt geworden war, dass ein Turnlehrer schon vor seiner Anstellung in das 1997 geschaffene Register aufgenommen worden war. Dieses Register enthält nicht nur die Namen verurteilter Sexualverbrecher, sondern auch die von Personen, die lediglich von der Polizei verwarnt wurden.

Die Bildungs-Ministerin erklärte im Unterhaus, sie habe eine gründliche Überprüfung des Registers angeordnet, um festzustellen, ob darin aufgeführte Personen an Schulen tätig seien. Die Opposition forderte den Rücktritt der Ministerin.