Eilmeldung

Eilmeldung

Gewinnwarnung lässt France-Telekom-Aktie abstürzen

Sie lesen gerade:

Gewinnwarnung lässt France-Telekom-Aktie abstürzen

Schriftgrösse Aa Aa

Mit der zweiten Gewinnwarnung in vier Monaten hat France Telekom Schockwellen an den Finanzmärkten ausgelöst. Der Aktienkurs brach fast zweistellig ein. Es war der größte Tagesverlust in mehr als drei Jahren. Auch andere Aktien des Sektors wie Deutsche Telekom oder KPN erlitten überdurchschnittliche Einbußen. France Telecom hatte wegen des starken Konkurrenzdrucks seine Jahresumsatzprognose gesenkt.

Dieser hatte sich bereits 2005 auf die Ergebnisse der Gruppe ausgewirkt. Für das vergangene Jahr erwarten die Franzosen einen Umsatz von 48,5 Milliarden Euro. Im Konzert der europäischen Anbieter liegt nur die Deutsche Telekom deutlich darüber. Genaue Angaben, warum das Geschäft schlechter lief als gedacht, machte France Telecom nicht. Fachleute vermuten jedoch Verluste im Festnetzgeschäft.

Inzwischen erklärte die Deutsche Telekom, sie halte an ihren Prognosen für 2005 und 2006 fest. So rechnet der Bonner Konzern im laufenden Jahr mit einem Umsatzplus von etwa fünf Prozent auf rund 65 Milliarden Euro. Der Vorsteuergewinn werde voraussichtlich bei mehr als 20 Milliarden Euro liegen. Die beiden britischen Anbieter Vodafone und BT Group verzichteten auf eine Stellungnahme, ebenso die niederländische KPN.