Eilmeldung

Eilmeldung

LSD-Entdecker feiert 100. Geburtstag

Sie lesen gerade:

LSD-Entdecker feiert 100. Geburtstag

Schriftgrösse Aa Aa

Ein besonderer Geburtstag für einen besonderern Mann. Der Entdecker des LSD, Albert Hofmann, wurde am Mittwoch 100. Der Schweizer Bundespräsident Moritz Leuenberger, würdigte Hofmann als «grossen Erforscher des menschlichen Bewusstseins». Der rüstige Jubilar feierte seinen Geburtstag in Basel sowie an seinem Wohnort in Burg im Leimental.

“Es ist eine wunderbare Geburtstagsfeier”, sagte Hofmann bei der Ehrung, man könne von einer “Bewusstseinserweiterung ohne LSD” sprechen, fügte er in Anspielung auf die Wirkung von LSD hinzu. 1938 entdeckte Hofmann den Wirkstoff Lysergsäurediäthylamid (LSD) bei medizinischen Forschungen im Dienste des damaligen Chemiekonzerns Sandoz, seine bewußtseinsverändernden Eingenschaften bemerkte er allerdings erst fünf Jahre später – im Selbstversuch. In der Hippiekultur der 60er-Jahre war LSD die entscheidende Mode-Droge, als Medikament wurde LSD gegen Angstzustände und Zwangsneurosen durchaus sehr erfolgreich eingesetzt, schließlich aber verboten.