Eilmeldung

Eilmeldung

Iran droht mit dem Ende aller Verhandlungen im Atomstreit

Sie lesen gerade:

Iran droht mit dem Ende aller Verhandlungen im Atomstreit

Schriftgrösse Aa Aa

Der Atomstreit zwischen dem Iran und dem Westen spitzt sich weiter zu. Die iranische Regierung drohte damit, die Zusammenarbeit mit der Internationalen Atomenergie-Organisation (IAEO) einzustellen, sollte der Fall vor den Weltsicherheitsrat gebracht werden. Gestern hatten Deutschland, Frankreich und Großbritannien angekündigt, den UN-Sicherheitsrat einzuschalten. Der deutsche Außenminister Frank-Walter Steinmeier erklärte, der Iran habe in vielfältiger Weise die Regeln der IAEO verletzt. Die Gespräche mit Iran seien an einem “toten Punkt” angelangt.

Auch Russland, das bislang den Iran unterstützte, warnte den Iran. Außenminister Sergej Lawow zeigte sich optimistisch, dass das Land das Moratorium wiederaufnimmt. Allerdings machte er auch deutlich, sollte der Iran diesen Schritt nicht unternehmen, werde es Russland schwer fallen, zu vermitteln. Nach Angaben von UN-Generalsekretär Kofi Annan will der Iran weiter mit der EU verhandeln. Allerdings gebe es keinen klaren Zeitplan. Die iranische Führung hatte Anfang der Woche die nukleare Forschung zur Urananreicherung wieder aufgenommen. Die Regierung in Teheran betonte dabei erneut, sie habe ein Recht auf eine friedliche Nutzung der Atomenergie.