Eilmeldung

Eilmeldung

Russische Duma will neues Gesetz gegen Extremismus und Rassismus vorbereiten

Sie lesen gerade:

Russische Duma will neues Gesetz gegen Extremismus und Rassismus vorbereiten

Schriftgrösse Aa Aa

Drei Tage nach einem Messer-Angriff auf orthodoxe Juden in Moskau haben die Abgeordneten der russischen Staats-Duma beschlossen, ein neues Gesetz gegen Extremismus und Rassismus auszuarbeiten. Nationalistische Abgeordnete erhoben jedoch Einwände gegen das Vorhaben.

Der 20-jährige Täter wurde wegen versuchten Mordes aus Rassen- und Religionshass und schwerer Körperverletzung angeklagt, meldete die Nachrichtenagentur Interfax; in seiner Wohnung sei antisemitische Literatur sichergestellt worden. Nach Angaben der Polizei bestritt er jedoch, rechtsextremistischen Organisationen anzugehören.

Der Mann hatte am Dienstagabend in einer Moskauer Synagoge auf dort anwesende Menschen eingestochen; von den acht Verletzten wurden weiterhin vier in Krankenhäusern behandelt.Ein Sprecher des russischen Bundes jüdischer Organisationen warnte davor, die Messerstecherei als Tat eines einzelnen Wirrkopfs abzutun. Im vergangenen Frühjahr hatten zwanzig nationalistische und kommunistische Abgeordnete gemeinsam das Verbot aller jüdischen Organisationen gefordert, da diese “extremistisch” seien.