Eilmeldung

Eilmeldung

Chile: Michelle Bachelet geht mit guten Chancen in die Präsidenten-Stichwahl

Sie lesen gerade:

Chile: Michelle Bachelet geht mit guten Chancen in die Präsidenten-Stichwahl

Schriftgrösse Aa Aa

Chile steht am Scheideweg. Bei der Präsidentenstichwahl am Sonntag geht es um die Frage, ob sich der Linksruck der letzten Jahre in Südamerika fortsetzt – und darum, ob erstmals eine Frau Regierungschefin auf dem südamerikanischen Kontinent wird. Die Sozialistin Michelle Bachelet liegt in Meinungsumfragen nahezu gleichauf mit ihrem Konkurrenten, dem konservativen Unternehmer Sebastian Pinera.

In der Gesellschaft sind die Auffassungen darüber geteilt, ob eine Frau das Land regieren soll. “Ich denke es reicht, wenn eine Frau ihren Haushalt regiert”, sagt einm Gast in einem einschlägigen Etablissement in der Hauptstadt, “ein Land sollte sie nicht regieren.” Ein anderer findet die Idee zumindest diskussionswürdig: “Ich glaube, es wäre interessant, von einer Frau gelenkt und regiert zu werden.” Umfragen zufolge wird der Wahlgang tatsächlich auch zu einem Kampf zwischen den Geschlechtern. Die meisten Männer wollen für den Unternehmer Pinera stimmen, die meisten Frauen für die ehemalige Verteidigungsministerin Bachelet. In Chile gehen Männer und Frauen in getrennten Wahlbüros zur Urne. Wie es heisst, sollen Frauen damit dem Einfluß des Ehemannes entgehen können.