Eilmeldung

Eilmeldung

Israel: Arbeitspartei stimmt über Kandidaten für Knesseth-Wahl ab

Sie lesen gerade:

Israel: Arbeitspartei stimmt über Kandidaten für Knesseth-Wahl ab

Schriftgrösse Aa Aa

Die Mitglieder der israelischen Arbeitspartei stimmen am Dienstag in einer Urwahl über die Kandidatenliste für die Knesseth-Wahl am 28. März ab. Wahlberechtigt sind 116 000 Parteimitgleider. Neuer Wahlkampfmanager der Arbeitspartei wird Stanley Greenberg, der schon Bill Clinton 1992 ins Weiße Haus half.

Der amtierende Ministerpräsident Ehud Olmert übernahm nun auch den Vorsitz der Kadima-Partei. Olmert soll die von Sharon gegründete Partei in die Knesseth-Wahl führen. Das Amt des Ministerpräsidenten wird er bis dahin ebenfalls ausüben. Meinungsumfragen deuten daraufhin, daß Kadima auch unter Olmert eine gute Chance hat, stärkste Partei in der Knesseth zu werden. Ministerpräsident Scharon hat am Montag nach Angaben von Angehörigen zum ersten Mal seit seinem schweren Schlaganfall die Augenlider bewegt. Am Sonntagabend hatten die Ärzte einen Luftröhrenschnitt bei Sharon vorgenommen, um ihm das Atmen zu erleichtern. Der 77-jährige hatte am 4. Januar einen schweren Schlaganfall erlitten und mußte mehrfach am Gehirn operiert werden. Seither liegt er in einem künstlichen Koma.