Eilmeldung

Eilmeldung

Klimt-Gemälde dürfen in Österreich bleiben

Sie lesen gerade:

Klimt-Gemälde dürfen in Österreich bleiben

Schriftgrösse Aa Aa

Der Rechtsstreit um die Besitzrechte von Gemälden des Jugendstilmeisters Gustav Klimt ist entschieden: ein österreichisches Schiedsgericht befand zugunsten der88-jährigen Maria Altmann, der Erbin des ursprünglichen jüdischen Besitzers Ferdinand Bloch-Bauer, der während des Dritten Reiches enteignet wurde und ins Exil gehen mußte. Der Wert der Kunstwerke, darunter die Porträts “Adele Bloch-Bauer I und II, die die Ehefrau Ferdinand Bloch-Bauers darstellen sowie die Landschaftsbilder, wird von Experten auf mehr als 100 Millionen Euro geschätzt.