Eilmeldung

Eilmeldung

Versuch der Entführung eines Kindes von Tony Blair vereitelt

Sie lesen gerade:

Versuch der Entführung eines Kindes von Tony Blair vereitelt

Schriftgrösse Aa Aa

Die britischen Sicherheitsbehörden haben offenbar einen Versuch vereitelt, den fünfjährigen Sohn von Premierminister Tony Blair zu entführen. Die Polizei gab zunächst keine offizielle Stellungnahme ab, doch aus Sicherheitskreisen verlautete, der Plan sei in einem sehr frühen Stadium aufgedeckt geworden. Die Boulevardzeitung SUN hatte den Vorgang in ihrer heutigen Ausgabe publik gemacht. Hinter der Entführung sollen radikale Mitglieder der Gruppe “Fathers 4 Justice” gesteckt haben. Matt O´Connor, der Gründer der Organisation, die sich für die Rechte geschiedener Väter einsetzt, äußerte sich empört: Es wäre furchtbar, wenn tatsächlich Leute aus dem Umfeld von Fathers 4 Justice geplant hätten, einen fünfjährigen Jungen zu entführen, denn schlimmeres und traumatischeres könne er sich nicht vorstellen. O´Connor erklärte, einige radikale Mitglieder seien im vergangenen Jahr aus der Organisation ausgeschlossen worden. Die “Väter für Gerechtigkeit” machten des öfteren mit spektakulären Aktionen auf sich und ihre Anliegen aufmerksam. Die vor drei Jahren gegründete Gruppe setzt sich vor allem dafür ein, dass geschiedene Väter mit ihren Kindern zusammenkommen können.