Eilmeldung

Eilmeldung

Ibrahim Rugova galt als historischer Führer der Kosovo-Albaner

Sie lesen gerade:

Ibrahim Rugova galt als historischer Führer der Kosovo-Albaner

Schriftgrösse Aa Aa

Stets setzte er sich – auch auf internationaler Ebene – für eine friedliche Lösung im Kampf um die Unabhängigkeit der südserbischen Provinz ein. Im Jahr 1998 erhielt er dafür vom Europaparlament den Sacharow-Preis. Ein Treffen mit dem damaligen Präsidenten Serbiens Slobodan Milosevic haben ihm seine Anhänger allerdings dennoch nie verziehen. Im März 2002 wurde Rugova bei den durch die UNO ausgerichteten Wahlen erstmals zum Präsidenten gewählt, 2004 wurde er im Amt bestätigt.

Diese Jahre gehörten sicherlich zum Höhepunkt der Laufbahn des Literaturprofessors und Schriftstellers, der schon 1992 zum Präsidenten der damals selbsternannten und international nicht anerkannten Republik wurde. Innerhalb von 3 Monaten muss nun ein Nachfolger für Rigova gefunden werden, solange übernimmt der Parlamentspräsident Nexhat Daci die Amtsgeschäfte.

Das Erbe Rugovas bleibt ungewiss, denn Serbien widersetzt sich weiterhin der Unabhängigkeit des Kosovo. Die für Mittwoch in Wien geplante erste Verhandlungsrunde mit Serbien über den künftigen Status der Provinz Kosovo wurde nach dem Tod Rugovas auf Anfang Februar vertagt. Das Kosovo-Parlament hat inzwischen eine 5tägige Staatstrauer angeordnet.