Eilmeldung

Eilmeldung

Kanada vor Machtwechsel: Wahlsieg der Konservativen beendet liberale Regierung

Sie lesen gerade:

Kanada vor Machtwechsel: Wahlsieg der Konservativen beendet liberale Regierung

Schriftgrösse Aa Aa

Bei den Parlamentswahlen in Kanada haben die Konservativen unter Stephen Harper erwartungsgemäß den Sieg davongetragen. Laut ersten Teilergebnissen nach Schließung der Wahllokale dürften sie allerdings nicht die Mehrheit der Parlamentssitze gewonnen haben. Im Wahlkampf hatte Harper unter anderem Steuersenkungen und eine unbestechliche Regierung versprochen.

Damit spielte der konservative Spitzenkandidat auf den Korruptionsskandal der Liberalen an, der schließlich zum Sturz von Premierminister Paul Martin und der Abhaltung von Neuwahlen geführt hatte. Parteimitglieder hatten während der Amtszeit von Martins Vorgänger Millionen an Steuergeldern für ihren Wahlkampf abgezweigt. Martin selbst war in der Affäre von einer Untersuchungskommission entlastet worden. Die Liberalen regierten das Land seit 13 Jahren, zuletzt mit einer Minderheitsregierung. Schon während des Wahlkampfs waren sie in den Umfragen immer weiter zurückgefallen. Mehr als 22 Millionen Kanadier sind im flächenmäßig zweitgrößten Land der Welt wahlberechtigt. Die Wahlbeteiligung dürfte nach Angaben von Beobachtern dank des milden Wetters hoch gewesen sein. Viele Wahllokale waren schon seit Anfang Dezember geöffnet, um den Menschen die Wahl im kalten kanadischen Winter zu erleichtern.