Eilmeldung

Eilmeldung

Sprengstoffanschlag in Ahwas: Attentat auf iranischen Präsident gescheitert?

Sie lesen gerade:

Sprengstoffanschlag in Ahwas: Attentat auf iranischen Präsident gescheitert?

Schriftgrösse Aa Aa

In der südiranischen Stadt Ahwas sind bei zwei Sprengstoffanschlägen sechs Menschen getötet und 40 weitere verletzt worden. Die beiden Sprengsätze explodierten vor einer Bank und der Umweltbehörde der Provinz Chusistan.

Im vergangenen Jahr waren bei mehreren Anschlägen in Ahwas Dutzende Menschen getötet worden. Teheran hatte Großbritannien vorgeworfen hinter den Anschlägen zu stecken. Jenseits der Grenze im Irak sind britische Truppen stationiert. Der iranische Staatspräsident Mahmud Ahmadinedschad hatte für heute eine Reise in die Provinz Chusistan geplant. Ahmadinedschad sagte seinen Besuch jedoch ab, weil “wegen der Sandstürme ein Bad in der Menge nicht möglich sei”. Der Hisbollah nahestehende libanesische Fernsehsender Al Mansar meldete jedoch, mit den Sprengsätzen hätte ein Attentat auf den Präsidenten ausgeführt werden sollen. Davon hätten die Sicherheitsorgane Wind bekommen und die Reise abgesagt.