Eilmeldung

Eilmeldung

Früherer deutscher Bundespräsident Johannes Rau gestorben

Sie lesen gerade:

Früherer deutscher Bundespräsident Johannes Rau gestorben

Schriftgrösse Aa Aa

Der frühere deutsche Bundespräsident Johannes Rau ist tot. Er starb an diesem Freitag in Berlin, wenige Tage nach seinem 75. Geburtstag. Er war seit einiger Zeit schwer erkrankt. Rau war einer der führenden Politiker Deutschlands. Das Amt des Bundespräsidenten hatte er von 1999 bis 2004 inne. Er galt als politischer Präsident, der sich für das Zusammenleben von Deutschen und Ausländern einsetzte und sich für die Beziehungen zwischen Deutschland und Israel engagierte.

Der in Wuppertal geborene Sohn einer streng protestantischen Familie wurde wegen seiner Bibelfestigkeit auch “Bruder Johannes” genannt. Sein Motto hieß: “Versöhnen statt spalten.” Ende der fünfziger Jahre zog Johannes Rau im Alter von 27 Jahren als jüngster Abgeordneter für die Sozialdemokraten erstmals in den Landtag von Nordrhein-Westfalen ein. In den sechziger Jahren wählte die SPD-Fraktion ihn zu ihrem Vorsitzenden. Am 20. September 1978 wurde Johannes Rau Ministerpräsident von Nordrhein-Westfalen. Er blieb es 20 Jahre lang.