Eilmeldung

Eilmeldung

Erneut chaotische Szenen beim Prozess gegen Saddam Hussein

Sie lesen gerade:

Erneut chaotische Szenen beim Prozess gegen Saddam Hussein

Schriftgrösse Aa Aa

In Bagdad ist am Sonntag der Prozess gegen den ehemaligen Diktator Saddam Hussein unter Vorsitz des neuen Richters Raouf Abdel Rahman fortgesetzt worden. Gleich zu Beginn erklärte Rahman, er wolle verhindern, dass das Gericht als Bühne für politische Aussagen genutzt werde. Rahmans Vorgänger Risgar Mohammed Amin war nach Kritik an seiner wie es hieß zu nachsichtigen Prozessführung zurückgetreten.

Auch am Sonntag kam es zu Auseinandersetzungen zwischen den Angeklagten und dem Gericht. Der Richter schloss Saddam Husseins ehemaligen Geheimdienstchef Barzan al-Tikriti vom Verfahren aus. Al-Tikriti hatte das Gericht als “Tochter einer Hure” bezeichnet. Saddam Hussein sowie seine Anwälte verließen nach einem heftigen Wortwechsel ebenfalls den Verhandlungssaal. Das Gericht benannte daraufhin andere Verteidiger für den irakischen Ex-Diktator. In dem Verfahren geht es um das Massaker an knapp 150 Menschen in der schiitischen Kleinstadt Dedscheel im Jahr 1982. Im Fall einer Verurteilung droht den Angeklagten die Todesstrafe.