Eilmeldung

Eilmeldung

Spannendes Kopf-an-Kopf-Rennen bei Präsidentschaftswahl in Costa Rica

Sie lesen gerade:

Spannendes Kopf-an-Kopf-Rennen bei Präsidentschaftswahl in Costa Rica

Schriftgrösse Aa Aa

Ex-Präsident und Friedensnobelpreisträger Oscar Arias hat offenbar die Präsidentschaftswahlen in Costa Rica gewonnen. Jüngsten Auszählungen zufolge kam der Sozialdemokrat auf 41 Prozent der Stimmen und erreichte damit auf Anhieb die notwendige Mehrheit. Oscar Arias erhielt 1987 den Friedensnobelpreis für seine Vermittlerrolle bei der Beendigung der Bürgerkriege in vier anderen mittelamerikanischen Staaten.

Otton Solis, der konservative Ökonom Otton Solis kann mit 34 Prozent der Stimmen rechnen. Insgesamt standen vierzehn Kandidaten zur Auswahl. Zweieinhalb Millionen Menschen Wahlberechtigte waren zur Stimmabgabe aufgerufen. Costa Rica gilt als älteste und stabilste Demokratie Lateinamerikas. Dank seiner boomenden Öko-Tourismus-Industrie ist das Land vergleichsweise wohlhabend. Allerdings steigt die Unzufriedenheit mit der politischen Elite beständig zu, seit 2004 zwei ehemalige Präsidenten in Korruptionsskandale verwickelt waren.