Eilmeldung

Eilmeldung

Islamische Proteste überschatten NATO-Treffen

Sie lesen gerade:

Islamische Proteste überschatten NATO-Treffen

Schriftgrösse Aa Aa

Die Verteidigungsminister der 26 NATO-Staaten kommen heute zu einem zweitägigen Treffen auf Sizilien zusammen. In Taormina wollen sie den Gipfel von Riga im November vorbereiten. Thema ist unter anderem, wie das Bündnis modernisiert werden kann, das einst die Aufgabe hatte, einen sowjetischen Angriff auf Westeuropa abzuwehren. Dabei geht es auch um eine engere Zusammenarbeit mit Staaten, zu denen die NATO bisher noch keine direkten Beziehungen besaß – wie Japan, Neuseeland oder Australien. Die geplante Erweiterung der ISAF-Schutztruppe für Afghanistan steht außerdem auf dem Programm der Tagung: Sie zählt derzeit rund 10 000 Soldaten und soll um weitere 6000 aufgestockt werden. Bei den Beratungen wird auch der Karikaturen-Konflikt eine Rolle spielen: Denn die norwegischen Soldaten, die Dienstag von islamischen Demonstranten in Afghanistan angegriffen wurden, sind Teil der NATO-geführten Schutztruppe.