Eilmeldung

Eilmeldung

Mehr und mehr Streiks im Öffentlichen Dienst in Deutschland

Sie lesen gerade:

Mehr und mehr Streiks im Öffentlichen Dienst in Deutschland

Schriftgrösse Aa Aa

Der Streik im Öffentlichen Dienst in Deutschland weitet sich aus. Inzwischen streiken Beschäftigte von Kindertagesstätten, Uni-Kliniken und Straßenmeistereien in acht der sechzehn Bundesländer gegen längere Arbeitszeiten. Neben der Verlängerung der Arbeitszeit von 38,5 auf 40 Stunden pro Woche sind auch Kürzungen von Weihnachts- und Urlaubsgeld geplant. Viele Angestellte fühlen sich ungerecht behandelt.

Der Vorsitzende der Dienstleistungsgewerkschaft Verdi – Frank Bsirske – sieht einen langen Arbeitskampf voraus – bis die Arbeitgeber einsähen, dass sie nicht einfach befehlen könnten, wie lange gearbeitet wird. Nach Angaben der Gewerkschaft gingen durch die Arbeitszeitverlängerung bis zu 250 000 Stellen verloren. In Stuttgart türmt sich derweil der Abfall auf den Straßen und die Gemeinden haben damit gedroht, den Müll notfalls durch private Firmen entsorgen zu lassen.