Eilmeldung

Eilmeldung

Demonstranten verlangen Aufklärung des Hariri-Attentats

Sie lesen gerade:

Demonstranten verlangen Aufklärung des Hariri-Attentats

Schriftgrösse Aa Aa

Am ersten Jahrestag nach der Ermordung des früheren libanesischen Ministerpräsidenten Rafik Hariri werden im Libanon Hunderttausende zu Protesten erwartet. Sie wollen eine restlose Aufklärung des Anschlags erreichen, der vor genau einem Jahr ein politisches Erdbeben auslöste. Hinweise auf eine Verwicklung der Besatzungsmacht Syrien erhöhten den internationalen Druck so sehr, dass die syrischen Truppen den Libanon verließen – nach fast drei Jahrzehnten. Nach Meinung des libanesischen Regierungsmitglieds Marwan Hamadeh wurden durch das Attentat wichtige Weichen gestellt. “Wir haben einen großen Schritt in Richtung Unabhängigkeit geschafft. Die syrischen Truppen sind abgezogen. Ohne den politischen Verlust Hariris wären wir immer noch unter syrischer Besatzung. “Ein Jahr nach dem Attentat steckt das Land jedoch in einer Krise. Es ist politisch gespalten. Wichtige Politiker leben aus Sicherheitsgründen im Exil. Seit dem Attentat auf Hariri gab es 14 weitere Bombenanschläge, unter den Opfern mehrere syrienkritische Politiker.