Eilmeldung

Eilmeldung

Prozess gegen Saddam Hussein fortgesetzt: Ex-Diktator bestätigt Hungerstreik

Sie lesen gerade:

Prozess gegen Saddam Hussein fortgesetzt: Ex-Diktator bestätigt Hungerstreik

Schriftgrösse Aa Aa

Begleitet von Zwischenrufen der Angeklagten ist am Dienstag in Bagdad der Prozess gegen den ehemaligen irakischen Diktator Saddam Hussein und sieben seiner einstigen Getreuen fortgesetzt worden. Saddam sagte, er befinde sich seit drei Tagen im Hungerstreik. Einer seiner Anwälte hatte dies am Wochenende bekannt gegeben, bislang hatte der Ex-Diktator selbst es jedoch nicht bestätigt. Am Dienstag wurden unter anderem ein ehemaliger irakischer Minister und ein früherer Geheimdienstmitarbeiter als Zeugen vernommen.

In einigen irakischen Zeitungen wird der Prozess inzwischen als “bloße Farce” beschrieben. Auch Korrespondent Omar Mohammed glaubt, dass das Verfahren eine gefährliche Eigendynamik entwickelt: “Saddam Hussein und seine Mitangeklagten sind stärker als die Richter. Das ist durch die Vertagung des Prozesses bewiesen worden. Die Richter oder die Staatsanwaltschaft haben keine Kontrolle mehr.” Nach der turbulenten Sitzung am Montag war das Verfahren auf Dienstag vertagt worden. Zudem hatten zwei Kronzeugen aus dem inneren Kreis um Saddam Hussein sich überraschend geweigert, gegen den Ex-Diktator auszusagen. Medienbeobachter vermuten außerdem, dass schiitische Parteien versuchen, den Prozess zu beeinflussen.