Eilmeldung

Eilmeldung

Irak: Konflikt zwischen Religiösen Gruppen steigert sich

Sie lesen gerade:

Irak: Konflikt zwischen Religiösen Gruppen steigert sich

Schriftgrösse Aa Aa

Nach dem Sprengstoffanschlag auf die sogenannte “Goldene Moschee” in Samarra eskaliert der Konflikt zwischen Schiiten und Sunniten im Irak.Demonstranten, darunter zahlreiche Religionsgelehrte forderten lautstark, dass es für die Täter keine gnade geben dürfe. Sie reifen “Goot ist groß” und “Tod Amerika”. einige Demonstranten warfen Steine auf die Sicherheitskräfte des Innenministeriums, denen sie vorwarfen, das Heiligtum nicht ausreichend geschützt zu haben.Am Morgen waren bewaffnete Männer in eines der größten Heilgtümer der Schiiten eingedrungen.und hatten die Moschee durch eine Explosion zum Teil zerstört. Ein Mensch wurde getötet, zwei weitere verletzt. In der Goldenen Moschee befindet sich auch der Schrein des Imam Ali al-Hadi, der für die Schiiten einer der rechtmäßigen Nachfolger des Propheten Mohammed ist. Nach dem Anschlag kam es zu Übergriffen auf sunnitische Moscheen.In Bagdad stürmten aufgebrachte Schiiten 27 Gotteshäuser der Sunniten. Dabei wurden sechs Menschen getötet, darunter drei sunnitische Imame.Auch im mehrheitlich von Schiiten bewohnten Basra kam es zu Angriffen aufEinrichtungen der sunnitschen Minderheit. Zwischen Schiiten und Sunniten soll es Feuergefechte gegeben haben.