Eilmeldung

Eilmeldung

Neue Beweise im Prozess gegen Saddam Hussein

Sie lesen gerade:

Neue Beweise im Prozess gegen Saddam Hussein

Schriftgrösse Aa Aa

In Bagdad ist der Prozess gegen den Ex- Diktator Saddam Hussein vertagt worden und soll morgen fortgesetzt werden. Die Anklage präsentierte ein von Hussein untezeichnetes Dokument, das die Exekution von 148 Schiiten billigte. Diese waren Einwohner eines Dorfes, in dem 1982 ein Anschlag auf den Diktator verübt worden war. Die Verhandlung hatte am Morgen am Morgen mit mehrstündiger Verspätung begonnen, nachdem zwei Anwälte den Gerichtssaal verlassen hatten und durch Pflichtverteidiger ersetzt werden mussten. Saddam Hussein und seine sieben Mitangeklagten erschienen vollzählig. Sie müssen sich auch wegen des Giftgas-Einsatzes gegen kurdische Dörfer verantworten. Der Ex-Diktator hatte gestern einen elftägigen Hungerstreik beendet. Unterdessen haben Unbekannte am Morgen das Grab- Mausoleum des Vaters von Hussein in Tikrit gesprengt das dieser noch 2002 hatte bauen lassen. Offenbar wurde niemand verletzt, die explosion ereignete sich vor Sonnenaufgang.