Eilmeldung

Eilmeldung

Neue Energie-Gruppe der EU nimmt in Brüssel die Arbeit auf

Sie lesen gerade:

Neue Energie-Gruppe der EU nimmt in Brüssel die Arbeit auf

Schriftgrösse Aa Aa

Mehr Energieeffizienz und konkurrenzfähigere Industrie – die Stoßrichtung der frisch gebackenen so genannten hochrangigen Gruppe für Energie, Wettbewerbsfähigkeit und Umwelt. Sie traf sich an diesem Dienstag das erste Mal in Brüssel.

Der Gruppe gehören EU-Kommissare und Minister an, Europa-Abgeordnete sollen folgen. Beim ersten Treffen ging es unter anderem um die Funktionsfähigkeit des Energiemarktes, den Emissionshandel und die Frage, wie energieintensive Industrien wettbewerbsfähiger gemacht werden können.

Für den Luxemburger Grünen Claude Turmes ist klar: “Die Barroso-Kommission müsste den Mut haben, diejenigen anzugreifen, die nicht mitspielen – und es sind mit Sicherheit die deutsche und die französische Regierung, die ihren Markt abgeschottet haben, aber auf anderen Märkten agieren. Deshalb hat die Kommission meiner Meinung nach eine Mehrheit anderer EU-Staaten gegen Frankreich und Deutschland hinter sich. Diese politische Mehrheit müsste nur organisiert werden!”

Mehr Wettbewerb im Energiemarkt ist auch das Kredo von Wettbewerbskommissarin Neelie Kroes, die bei dem Treffen erste Ergebnisse ihrer Studie des europäischen Gas- und Strommarktes vorlegte. Die Gruppe wird sich auch mit der Sicherung der Energieversorung Europas befassen. Dazu legt die EU-Kommission in Kürze ein Grünbuch vor.