Eilmeldung

Eilmeldung

Weiter Streit um iranisches Atompogramm

Sie lesen gerade:

Weiter Streit um iranisches Atompogramm

Schriftgrösse Aa Aa

Der Iran hat offenbar seine Tests zur Anreicherung von radioaktivem Material wieder aufgenommen. Das geht aus einem Bericht der Atomenergiebehörde IAEO hervor. In dem Papier steht weiter, dass es auch nach den mittlerweile drei Jahre andauernden Untersuchungen keine Gewissheit gebe, ob das iranische Atomprogramm friedlicher Natur ist. Der iranische Außnminister Manuchehr Mottaki unterstrich bei einem Besuch in Japan, das sein Land weiter forschen wolle. Japan drängte den Iran zur Einstellung der Anreicherung von Uran im eigenen Land.

Außenminister Taro Aso forderte seinen Gast auf, den Kompromissvorschlag aus Russland zu akzeptieren. Dieser sieht vor, dass das iranische Uran in Russland angereichert wird. Am Sonntag hatte es noch Zeichen aus Teheran gegeben, dass das Land diese Möglichkeit nutzen wolle, doch bereits gestern zeigten sich russische Diplomaten skeptisch. Russland will dennoch den Dialog mit Teheran fortsetzen. Der Bericht der IAEO soll in der kommenden Woche auf der Sitzung des Gouverneursrates dikutiert werden.