Eilmeldung

Eilmeldung

EU-Kommission erzwingt Schutz kleiner Fische

Sie lesen gerade:

EU-Kommission erzwingt Schutz kleiner Fische

Schriftgrösse Aa Aa

Die Europäische Kommission hat gegen Frankreich ein Rekord-Zwangsgeld von 57,7 Millionen Euro verhängt. Der Grund: Paris habe ein 15 Jahre altes Urteil des Europäischen Gerichthofes zum Schutz von Jungfischen nicht genügend umgesetzt. Frankreich will den Beschluss anfechten.

Zwar habe die französische Regierung Fortschritte gemacht beim Schutz kleiner Fische vor Fang und Verkauf, befand die EU-Kommission. Es reiche aber nicht.

Der Gerichtshof hatte das Zwangsgeld im Juli 2005 für die ersten sechs Monate nach der Verkündung angedroht. Es wird alle sechs Monate neu fällig, bis das Urteil in französisches Recht umgesetzt ist.

Bisher hat Paris 20 Millionen Euro überwiesen.